|1.1  Kontakt & Impressum |1.2  Wir über uns |1.3  Panorama |1.4  Anfahrt |1.5  Links |1.6  FAQ |  
 Startseite > Freizeit > Skispringen >

Skispringen zu jeder Jahreszeit

Foto: Klaus Neumann

Bereits in den frühen Dreißiger Jahren wurde die erste Skisprungschanze am Kreuzberg erbaut und nach dem Krieg, in den fünfziger Jahren, durch eine - für die damalige Zeit hochmoderne, auch national anerkannte Sprungschanze - abgelöst. Über eine lange Zeit wurden hier viele Wettbewerbe ausgetragen. Die ersten Bayerischen Meisterschaften in der nordischen Kombination im Jahre 1955 beispielsweise, 1963 folgte die zweite Bayerische Meisterschaft.

1992 musste der Betrieb wegen technischer Mängel der Schanzen eingestellt werden. Die damalige Anlage verfiel, bis sie der Landkreis Rhön-Grabfeld durch den Bau der heutigen Anlage mit den kritischen Punkten bei 16, 30 und 50 Metern aus dem Dornröschendasein erweckte. Am 25. Oktober 1998 erfolgten die Einweihungsfeierlichkeiten.

Durch die mittlerweile erfolgte Mattenbelegung aller Schanzen ist das Skispringen nun das ganze Jahr über möglich und in den letzten Jahren sogar mehr zu einem Sommersport geworden. Weitere Informationen erteilt der RWV Haselbach.

Weitere Informationen

Bischofsheim von A-Z

Als PDF-Datei zum Download

Kompakt und übersichtlich erhalten Sie alle Informationen, die für einen Urlaubsaufenthalt wichtig sind.

Durch den kürzlich eröffneten Premiumwanderweg, den Hochrhöner,

Der Hochrhöner

erhält das Wandern in der Rhön eine neue Qualität. Dafür steht das Deutsche Wandersiegel. Die Strecke auf Bischofsheimer Gebiet zählt dabei zu den schönsten Teilabschnitten. Kreuzberg, Arnsberg, Himmeldunkberg und die Hochrhön laden zu ausgedehnten Touren ein.